NEUERSCHEINUNG

Ein Wort zur meiner privaten Galerie & Büchern

 

 

Meine Bilder entstehen aus einer reinen Fantasie und werden betont mit einfachen Strichen und einer Vielzahl von unterschiedlichen Farbstiften. Ein Aquarellbogen, der meine Idee festhält, ein Aquarellstift, der meine Linie sichtbar macht, und ein Blitzlicht, das meine Impulse aus dem Innern einsammelt.
Sie lassen der Unbekümmertheit weiten Raum. Die Motive entspringen aus einem inneren Traum, der für eine kurze Zeit am Tage auflebt.

Die Dinge, die gemalt werden, bleiben in den Anfängen stecken und brauchen Zeit, um eine Sprache zu bekommen. Der Schatten ist eine Art Sprache und wird mit der fliegenden Schwalbe am Himmel eigene Geschichten erzählen wollen. Gerade diese Geschichten zeigen eine offene und wunderbare Traumwelt, die einen inspirieren können, um den Weg, den man geht, weiter zu verfolgen. Hier ist das Gesetz der zeitgenössischen Kunst außer Kraft gesetzt. Ich möchte Bilder malen, die keine Grenzen kennen, die nur eine Ewigkeit in sich verbergen. Eine außergewöhnliche Malerei, die ihre eigene Stimme wahrnimmt.

 

 

 

 

 


Eine Auswahl von leeren Gedanken die einst meine Welt sahen.

 

26.September 2021


Der absolute Hammer.

Meine neue Romantrilogi

 

           » HELLERSDORF»

 

komplett überarbeitet ist überall in allen Buchläden erhältlich.


 

Einzigartig.

Heimatbezogen.

Eine nie dargewesene Literatur aus und über Hellersdorf.

 

 2.Juni 2021




















Ich bin erstaunt das mein Gewissen es zu ließe eine Neuauflage zu zulassen.

 

Die erste Aufflage ist gibt es nicht mehr wobei zu erwähnen wäre das die Hellersdorfer Presse nichts von diesen Bücher weißt. Es gefällt mir wie es gerade im Moment ist.

 

 

.

 

Einen kreativen wunderbaren Monat Mai

                         EUCH allen.

 

                             In tiefster Dankbarkeit.


 

Mein neues Buch ist fertig geschrieben und es zeigt das ich den Weg muss der in mir bereits vorhanden ist.

 

 

Der Inhalt:

Dorothee in Berlin geboren. Mitte vierzig. Das Leben nahm seinen gewohnten Lauf als plötzlich im Frühjahr das Corona Virus die Hauptstadt erreichte und sie wegen einer schweren Depression ins Krankenhaus musste begann für sie ein besonderer Prozess, um aus ihren Schicksal heraus zu kommen. Isolierung durch Corona der einen und Annäherung ihres Gefühls zu sich selbst von der anderen Seite. Die Geschichte wird zu einem Balanceakt sich seiner selbst anzunähern, trotz Besuchsverbote durch die Pandemie und dem sich im Alltag wieder anzunähern. Es ist wahrlich ein außergewöhnlicher zarter Roman dieser Frau. Es ist eine Geschichte der Mut machen sollte und eine Tür öffnet das irgendwie das Leben weiter geht, was zuvor nie so empfunden wurde.

 

Das Buch ist überall im Buchhandel erhältlich. Ab dem 22.3.2021

 

Eine Rezensionen aus meiner ersten Lesung am 16.10.2019.

 

 

 

Ein Denker.

Welch Faszination das Buch welches einen fast ein Jahr lang begleitet vom Verfasser selber zu hören.

Die Passagen einer Welt.

Einer zauberhaften unbekannten Welt. Entlang an den Gärten der Welt, vorbei an der Entstehungsgeschichte der Wuhle. Bis hin zu der Gründung der ersten Siedler von klein Berlin, noch lange bevor es den Alexanderplatz gab, die Weltuhr, das Brandenburger Tor.

Nachdenken mit den alten Denkern. Manche in die Jahre gekommen, fast am Ende der Denkerzeit. Andere am Anfang ihrer Denkerblüte. Andere Sie begleitend und erinnernd über die Zeit die Ihnen Bleibt. Blumen, Bienen, Frühling. Prima Vera.

Ein ideales Geschenk zu Weihnachten unter den Tannenbaum und wenn das neue Jahr anbricht zur Zeit der Kirschblüte, ein ideales Geschenk zum heiligen Monat Ramadan.

Was uns verbindet ist der Frieden und die Welt. Im slawischen heisst Frieden und Welt „МИР“.

Wie es aussieht ist nicht nur mir „мир“ wichtig, einem jungen angehenden Denker die Bücher wert zu schätzen für wichtig erachten vermag......

sondern den Menschen die im wunderschönen Tal an der Wuhle wohnen, gelungen ein Buch zu erschaffen, Ein Buch welches den Geist der Magie im Form vom geschriebenen Wort lebendig zu machen vermag. Nicht nur in einem Band. Nein, in weiteren Büchern.

Vielleicht über die 7 Weltmeere hinfort. Vielleicht zu einem König der gerne Bücher liesst.
Wer weiss schon, was Gott uns Menschen für Überraschungen in Form von Büchern und Pizza zur geistigen Entwicklung zu schicken vermag.
Was für ein zauberhafter goldener Herbst Abend.

....im Nebel ruhen noch die welt....

 

geschrieben von Frau Marina A.


Besucherzaehler