Erfahrungen aus der Demenz

Band 1     Demenz-Kinder

Ein Buch über die Demenz, über die Kunst einer Demenz und über das Verstehen einer Demenz. Eine Betrachtung von außen gesehen, gespürt und erfahren an einer Tür, an einem Fenster, an einem Pflegebett oder an einem Rollstuhl. Dabei ist die Begegnung mit Demenz erkrankten Menschen eine unwiderrufliche Erfahrung, die ich je gemacht habe, die ich nie vermissen möchte. Es sind Menschen, die am Rand einer Gesellschaft leben, über die man mit Pflege viel Geld verdienen kann, über die man berichtet, wie brutal ihre Menschenwürde verletzt wird, aber nie, über das, was ein Demenz erkrankter Mensch gerade mit sich selbst beschäftigt, was ihn verletzt hat, was in einem Menschen an Gefühle hoch kommt, wie man mit der neu erfahrenen Liebe umgeht. Demenz ist für mich ein freundliches Wort.
Demenz-Kinder in ihrer eigenen Welt erlebt und aufgeschrieben.

  • Taschenbuch: 218 Seiten
  • Verlag: united p.c. (26. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3710302293
  • ISBN-13: 978-3710302299

Buch: Demenz aus einer anderen Sicht

Eine andere Sicht über die Demenz zu bekommen, ist der Versuch, dass gerade dieses Buch den richtigen Nerv der Zeit findet, damit die Angst vor einer Demenz verschwindet. Ein Buch über Achtung und Anerkennung der Pflegenden und Angehörigen. Ein Buch das erklärt, wie eine Demenz zu verstehen ist und was die Menschen dennoch tun können, wenn sie an Demenz erkrankt sind. Wenn ein Mensch die Kindheit lange Zeit durchlebt hat, entsteht ein kleiner Sandkasten, in dem Spielfiguren auf der Sitzfläche darauf warten, genommen zu werden und im Sand unterzutauchen. Die Spielfiguren verändern und verformen sich im Traum. In ihrer Verwandlung entsteht im Universum ein Wunsch, eine Sehnsucht, eine Aufklärung, ein Sichtbarmachen, eine Vergebung, ein Wiederholen, eine Dankbarkeit, es erleben zu dürfen ohne Zwang. Während der Demenz wird ein Signal freigegeben, wo die verbuddelten Spielfiguren wieder auftauchen. Sie erhalten die Fähigkeit, das Kind zu wählen, das sie einmal waren, und können jetzt den Sinn ihrer Kindheit erfahren, was die Demenz im Gegenwärtigen widerspiegelt. Die Spieglung der Träume, die Demenz bereithält, sollte man niederschreiben, damit sie nicht verloren gehen.

Man wird feststellen, wir sind Menschen wie du und ich.

  • Taschenbuch: 76 Seiten
  • Verlag: Shaker Media; Auflage: 1 (20. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3956310063
  • ISBN-13: 978-3956310065

Buch: Depression aus einer anderen Sicht

ch habe gespürt, was es heißt, Liebe nie zu erhalten. Taub und ohnmächtig verfiel ich in Trance und wollte nicht
mehr leben. Das Fühlen ging verloren. Man durfte nicht Mensch sein, nur eine leere Hülle – ein Verdammnis, das
einer dunklen Höhle gleichkam. Das Feuer erreichte nie den Docht der Kerze in mir, und ich war verflucht für alle
Ewigkeit, diese Kerze nicht anzünden zu können. Das Licht hinter mir war immer ein Schatten meiner Selbst.
Dort wurde entschieden, was es heißt, ein Kind zu sein oder es umzubringen. Das Letzte kam zur Wahl, und so
blieb mir nur eins übrig, mich zu verstecken. Damit mich keiner hört, keiner sieht, keiner spürt. So konnte ich den
Schmerz aus Leid und Lüge umgehen. So war ich in Sicherheit, geborgen.

 

  • Taschenbuch: 100 Seiten
  • Verlag: united p.c. (14. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3710307325
  • ISBN-13: 978-3710307324