4. Buch

"Depressionen aus einer anderen Sicht

 

 

 

Ich habe gespürt, was es heißt, Liebe nie zu erhalten. Taub und ohnmächtig verfiel ich in Trance und wollte nicht
mehr leben. Das Fühlen ging verloren. Man durfte nicht Mensch sein, nur eine leere Hülle – ein Verdammnis, das
einer dunklen Höhle gleichkam. Das Feuer erreichte nie den Docht der Kerze in mir, und ich war verflucht für alle
Ewigkeit, diese Kerze nicht anzünden zu können. Das Licht hinter mir war immer ein Schatten meiner Selbst.
Dort wurde entschieden, was es heißt, ein Kind zu sein oder es umzubringen. Das Letzte kam zur Wahl, und so
blieb mir nur eins übrig, mich zu verstecken. Damit mich keiner hört, keiner sieht, keiner spürt. So konnte ich den
Schmerz aus Leid und Lüge umgehen. So war ich in Sicherheit, geborgen.

 

  • Taschenbuch: 100 Seiten
  • Verlag: united p.c. (14. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3710307325